Apple iPhone: Einschränkungen aktivieren für mehr Sicherheit

Aufgrund der immer größeren Beliebtheit des Apple iPhones ist es natürlich auch so, dass iPhone-Nutzer für Hacker, etc. interessanter werden. Aber nicht nur diese können dem Gerät Schaden zufügen, sondern auch der Nutzer bzw. auch Bekannte, Freunde, Kinder des Nutzers selbst. Einmal ein Klick zu viel und schon hat man einen Download gestartet, für den man zur Kasse gebeten wird.

Wer beim Apple iPhone auf Nummer sicher gehen möchte, der kann einige Funktionen von vornherein deaktivieren, was bequem über die Option „Einschränkungen“ möglich ist. Diese erreicht man über die App „Einstellungen“, dann geht es weiter zu „Allgemein“ und dann „Einschränkungen“. Für die Einstellung von Einschränkungen benötigt man den passenden Einschränkungscode.


Hat man diesen eingetippt, dann kann man beispielsweise verhindern, dass Apps wie Safari, iTunes, YouTube oder FaceTime aufgerufen werden, zudem kann man einstellen, dass sich keine Apps löschen und installieren lassen. Wer Kinder hat, die auch mal Spiele auf dem iPhone spielen, wird sich freuen, dass man auch In-App-Käufe deaktivieren kann.

Like it? Share it!

dk

Nebenberuflicher Blogger, der seit mehreren Jahren für das iPhone Magazine schreibt. Mehr Infos auf Google+.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *